IKEM-Jahresbericht 2019

IKEM-Jahresbericht 2019

Cover IKEM-Jahresbericht 2019

Suggested citation

Abstract

Pünktlich zu seiner Jahrestagung veröffentlichte das IKEM heute seinen Jahresbericht 2019. Neben Berichten zu den Forschungsprojekten, Veranstaltungen und Geschäftszahlen gibt es in diesem Jahr das erste Mal auch einen klimapolitischen Rückblick des IKEM-Geschäftsführers Simon Schäfer-Stradowsky.

Seit zehn Jahren forscht das IKEM zu den wichtigsten Fragen der Energie- und Mobilitätswende. Was als kleines Projekt begann, wurde innerhalb von nur 10 Jahren zu einem Institut mit rund 50 Wissenschaftler_innen, zahlreichen Forschungsprojekten und Partnern.

Auch in seinem Jubiläumsjahr hat sich das IKEM stetig weiterentwickelt. Im Vergleich zum Vorjahr konnte die Anzahl der bearbeiteten Projekte erneut gesteigert werden: Die Wissenschaftler_innen des IKEM arbeiteten 2019 an mehr als 70 Projekten. Die Themen waren vielfältig und umfassten unter anderem den Strukturwandel in den ehemaligen Kohleregionen, das automatisierte Fahren, Elektromobilitätskonzepte, die Transformation des Wärmesektors und viele mehr.

Das IKEM finanziert seine Forschungsarbeit zum überwiegenden Teil aus Projektmitteln. Diese stammen aus nationalen und europäischen Förderprogrammen (65,3 Prozent) sowie von öffentlichen (15,3 Prozent) und privaten Auftraggebern (13,3 Prozent). Der Jahresumsatz stieg 2019 auf rund 2,7 Mio. €.