Beiträge zum EEWärmeG-Kommentar ( §§ 4, 6, 8)

Beiträge zum EEWärmeG-Kommentar ( §§ 4, 6, 8)

ISBN | Zitiervorschlag

Abstract

Das EEWärmeG verpflichtet Eigentümer neu errichteter Gebäude, für die Wärmeversorgung zumindest anteilig erneuerbare Energien zu nutzen (Strahlungsenergie, Geothermie, Umweltwärme, Biomasse). Alternativ können Abwärme, Wärme aus Fernwärmenetzen oder Wärme aus Kraft-Wärme-Kopplung eingesetzt werden. Zudem ist eine finanzielle Förderung der Nutzung von erneuerbaren Energien vorgesehen. Die Umsetzung des Gesetzes löst eine Fülle von rechtlichen und technischen Problemen aus, für die der Kommentar praxisgerechte Lösungen bietet.
Die wissenschaftliche Mitarbeiterin Anke Rostankowski erörtert im Kommentar zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz § 4 Geltungsbereich der Nutzungspflicht, § 6 Versorgung mehrerer Gebäude, § 8 Kombination.