Projektmanager:in (m/w/d)

Projektmanager:in (m/w/d)

Wir suchen ab sofort eine:n Projektmanager:in (80% der wöchentlichen Arbeitszeit oder Vollzeit) zur Koordinierung und Weiterentwicklung des Konsortiums mit Partnern aus Wissenschaft und Forschung, nachhaltiger Stadtplanung und Kunst.

Das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) ist NGO und An-Institut der Universität Greifswald und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Das IKEM arbeitet interdisziplinär und forscht zu den wichtigsten Fragen der Energie- und Mobilitätswende. Dabei liegt unser Hauptaugenmerk auf den Wechselwirkungen zwischen Klimaschutz, Recht, Ökonomie und Politik.

Zentrale Forschungsthemen des IKEM sind u.a. die rechtliche Begleitung der Energiewende in Deutschland und in der Europäischen Union, der Ausbau Erneuerbarer Energien, Fragen des Klimaschutzes sowie die Zukunftsfähigkeit der Energienetze und der Verkehrssysteme.

Als Teil des Teams der Geschäftsführung übernehmen Sie die interne Koordination der Kolleg:innen und führen die Beiträge der beteiligten Teams zusammen. Daneben kommunizieren Sie selbstständig mit den externen Partnern. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eigene inhaltliche Impulse für den Themenbereich gesundheits- und klimaorientierte Stadtentwicklung und Nature-Based Solutions zu setzen.

Ihre Aufgaben

  • Projektmanagement: Agile Koordinierung der internen Projektbeiträge, externe Kommunikation und Koordinierung mit zwei Partnerorganisationen (Universität Greifswald und Therme One Health) auf Deutsch und Englisch (70%)
  • Inhaltliche (überwiegend juristische) Mitarbeit: Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen u.a. zum Themenbereich „Nachhaltige Stadtplanung/ nachhaltiges Bauen“, Koordination der inhaltlichen Arbeiten der Mitarbeiter:innen (30%)
  • Projektentwicklung mit den Partnern
    • Mitwirken am weiteren Aufbau des gemeinsamen Forschungszentrums der Partner: One Health Research Centre (OHRC) – https://ohrc.one/
    • Mitwirken an der Strategieentwicklung für das OHRC, Unterstützung des Netzwerkaufbaus
    • Mitwirken an der Akquise von ergänzenden Fördermitteln für Folge- bzw. benachbarte Projekte (Screening und Aufbereitung von Förderoptionen, Antragsentwicklung EU/National)
  • Mitwirken an der Veranstaltungsplanung: Koordinieren von Fachbeiträgen und Präsentationen, eigene bzw. Teilnahme von Partnern
    • Jährlich: Unterstützung des IKEM-Planungsteams zur COP

Das erwarten wir von Ihnen

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht, oä
  • Erste Erfahrungen im Projektmanagement von (internationalen) Konsortialprojekten sowie Akquise von Drittmitteln
  • Fähigkeit zum raschen Erschließen neuer Projektumgebungen – Vorkenntnisse in den Themengebieten Nachhaltigkeit und Stadtplanung sind von Vorteil
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit interdisziplinären Kolleg:innen und (internationalen) Projektpartner:innen aus Wissenschaft und Wirtschaft
  • Freude an Wandel; Flexibilität und Belastbarkeit
  • Interesse an Vortragstätigkeiten
  • strukturierte selbstständige Arbeitsweise, Eigeninitiative und konzeptionelles Denken
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot

  • ein internationales und interdisziplinäres, hochkooperatives und engagiertes Team
  • Gelegenheit zur Teilnahme an internationalen Konferenzen, insb. COP
  • flache Hierarchien
  • flexible Arbeitszeiten und -formen
  • kollegiale, offene und diskriminierungsfreie Arbeitsatmosphäre
  • Unterstützung bei der der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf
  • 30 Tage Urlaub
  • Zuschüsse zu ÖPNV, BAV und Jobrad

Wenn Sie Freude an einem vielseitigen Job mit Kontakten und Vernetzung zu NGOs, Verbänden, Ministerien und an Gesetzgebung haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese über das nebenstehende Formular oder per E-Mail an jobs@ikem.de mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen an Susan Wilms, Geschäftsführerin des IKEM.

Bewerben Sie sich für diese Stelle






    *Pflichtfelder