Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) – Mobilität (EU-Forschungsprojekt)

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) – Mobilität (EU-Forschungsprojekt)

Wir suchen ab sofort eine:n Wissenschaftliche:n Mitarbeitende:n (m/w/d) für den Fachbereich Mobilität (80% oder Vollzeit) zur Mitarbeit in einem EU-Forschungsprojekt.

Das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) ist ein gemeinnütziger Verein und unabhängiges Forschungsinstitut mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der interdisziplinären Forschung zum Klimaschutz im Spannungsverhältnis von Recht, Ökonomie und Politik.

Zentrale Forschungsthemen des IKEM sind u.a. die rechtliche Begleitung der Energiewende in Deutschland und in der Europäischen Union, der Ausbau Erneuerbarer Energien, Fragen des Klimaschutzes sowie die Zukunftsfähigkeit der Energienetze und der Verkehrssysteme.

Der Fachbereich

Der Fachbereich Mobilität besteht aus derzeit 15 hochqualifizierten, kollegialen, engagierten, interdisziplinären Mitarbeiter:innen (Festangestellte, Praktikant:innen und Referendar:innen), die alle sehr selbstständig und eigeninitiativ arbeiten. Wir forschen – überwiegend in öffentlich geförderten Drittmittelprojekten – zu innovativen und klimaschützenden Mobilitätslösungen, darunter zu nachhaltiger Logistik, einem attraktiven ÖPNV und den Herausforderungen, die sich aus der Digitalisierung und der Entwicklung autonomer Fahrzeuge ergeben. Einen Überblick zum Fachbereich, seinen Forschungsfragen und derzeit relevanten Projekten finden Sie hier: https://www.ikem.de/team/mobilitaet/

Ihre Fähigkeiten & Aufgaben

  • Studium (Master oder gleichwertiger Abschluss) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Verkehrswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Geographie, Politikwissenschaften oder Vergleichbare gut oder sehr gut abgeschlossen – bestenfalls mit einer Spezialisierung in Mobilität & Verkehr
  • idealerweise erste Erfahrungen mit unterschiedlichen Datentypen und deren Analyse (MS Excel, zusätzlich idealerweise Kenntnisse einer der folgenden Programmiersprachen/Software-Anwendungen: Python, GIS, R)
  • erste Arbeitserfahrungen im Mobilitätsbereich oder Interesse am Mobilitätssektor
  • idealerweise Vorkenntnisse zu nutzerorientierten Ausbaupfaden von Elektromobilität und Ladeinfrastruktur, mindestens Offenheit für neue Themen rund um alternative Antriebe und Kraftstoffe u.a. klimaschutzorientierte Innovationen in Mobilität und Verkehr
  • Spaß an nationalen und europäischen Forschungsprojekten sowie einer interdisziplinären, teamorientierten Arbeitsumgebung
  • Bereitschaft für das Arbeiten in internationaler Umgebung – Englisch ist in EU-Projekten und teils auch im Team Arbeitssprache (aber Fehler machen darf jede:r!)


Ihre Aufgaben werden sich auch entlang Ihrer Schwerpunkte entwickeln. Darunter fällt:

  • Mitarbeit in einem interdisziplinären EU-Forschungsprojekt zum Aufbau eines öffentlich zugänglichen Ladeinfrastrukturangebots: Unterstützung des Projektteams bei der Durchführung eines Impact Assessment unter Verkehrs- und Umweltaspekten sowie ökonomischen Gesichtspunkten
  • Erstellung von wissenschaftlichen Texten in Deutsch und Englisch
  • (wissenschaftliche) Daten verarbeiten, organisieren oder auswerten
  • Vorstellen von Ergebnissen bei Projektmeetings und auch unter Beteiligung von Entscheidern aus Politik und Wirtschaft
  • Kreativ werden beim Erstellen und Durchführen von Workshops, online und in Präsenz

Das bieten wir

  • Arbeit mit Sinn & Impact: Wir forschen für gesellschaftliche Rahmenbedingungen, die die Klimakrise lösen helfen
  • Unbefristetes Beschäftigungsverhältnis
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Mobiles Arbeiten
  • Kurze Wege, Entscheidungs- und Gestaltungsfreiheit: Unsere Hierarchien sind flach, es besteht eine große teamübergreifende Kollegialität und Hilfsbereitschaft
  • Gelegenheit zur Entwicklung eines projektnahen Promotionsvorhabens und dessen Betreuung
  • Familienfreundliches Arbeiten ist für uns selbstverständlich und nicht nur ein Slogan
  • 30 Tage Urlaub
  • Zuschüsse zu ÖPNV, BAV und Jobrad

Wenn Sie Freude an einem vielseitigen Job mit Kontakten und Vernetzung zu NGOs, Verbänden, Ministerien und an der Schnittstelle von Gesetzgebung, technischer Innovation und wirtschaftlicher Umsetzung haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte richten Sie diese über das nebenstehende Formular oder per E-Mail an jobs@ikem.de mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen sowie einer Gehaltsvorstellung (Jahresbrutto) an Susan Wilms, Geschäftsführerin des IKEM.

Bewerben Sie sich für diese Stelle






    *Pflichtfelder