Studie: Bitcoin allein gefährdet nicht das 2-Grad-Ziel

Die Bitcoin-Technologie ist zwar energieintensiv, aber ihr Einfluss auf den Klimawandel wird überschätzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie von Wissenschaftlern des IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität und der RWTH Aachen, deren gekürzte Fassung heute in der Fachzeitschrift Nature Climate Change erschien.

Abbildung der Klimafinanzierung: Ergebnisse aus Tschechien und Deutschland

Dr. Michaela Valentova hat auf der 16. Europäischen Konferenz der International Association for Energy Economics (IAEE) über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des tschechischen und deutschen Ansatzes zur Finanzierung der Energiewende gesprochen. Dabei lag der Schwerpunkt auf Ergebnissen der deutschen Klima- und Energie-Investitionskarte und deren Übertragbarkeit auf die tschechische Fallstudie.