KIAM-Gespräch „Ethik des automatisierten Fahrens“

KIAM-Gespräch „Ethik des automatisierten Fahrens“

Im Rahmen des Kompetenznetzwerkes Intermodale Automatisierte Mobilität (KIAM), veranstaltet das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität (IKEM) in Kooperation mit dem InnoZ das kommende KIAM-Gespräch zum Thema „Ethik des automatisierten Fahrens: Herausforderungen für Wissenschaft, Automobilindustrie und Digitalwirtschaft“. Das KIAM-Gespräch findet am 18. Mai 2017 in den Räumlichkeiten des InnoZ (EUREF-Campus 16, 10829 Berlin) statt.

Ziel des kommenden Gesprächs soll es sein, die Fragen nach den ethischen Aspekten des automatisierten Fahrens eng mit den technischen sowie den politischen und rechtlichen Voraussetzungen zu verknüpfen. Gerade beim autonomem Fahren, aber auch bereits in vorausgehenden Automatisierungsstufen, stellen sich vielfältige ethische Vorfragen, die auch für die Praxis relevant sind und sich nicht auf die viel diskutierte Dilemmasituation beschränken.

Vielmehr sollen neben den technischen Möglichkeiten insbesondere das Zusammenspiel zwischen (voll-)automatisierten Fahrzeugen und herkömmlicher Mobilität (Mischverkehr), mögliche Entscheidungsmodi der autonomen Systeme, das Verhältnis von autonomer Steuerung vs. Eingriffsmöglichkeiten, Sicherheit vs. Performance (Leichtigkeit) thematisiert werden. Neue Verantwortungsrollen von Programmierern und staatlichen Stellen sollen diskutiert werden, die etwa Entscheidungsräume für autonome und ggf. lernende Systeme vorgeben könnten und sich zunehmend nicht mehr auf die Letztverantwortlichkeit des Fahrers zurückziehen können, falls das Fahrzeug in Verkehrssituationen falsch reagiert. Daneben spielen auch Fragen nach der Transparenz der Entscheidungsabläufe und der Datenverarbeitung der Fahrzeuge für Nutzer und staatliche Stellen eine Rolle.

Aus diesem Grund haben wir Experten aus den verschiedenen Disziplinen als Referenten eingeladen. Wir freuen uns, unter anderem Prof. em. Dr. Dr. Dieter Birnbacher (Universität Düsseldorf), Prof. Dr. Ralf Schneider (Universität Greifswald) und Carsten Winkelbach (TÜV NORD) für die Veranstaltung gewonnen zu haben.

Das vorläufige Programm steht auf dieser Seite (unten rechts) zum Download Bereit . Über eine Teilnahme Ihrerseits würden wir uns sehr freuen. Wir bitten um Anmeldung bis zum 5. Mai per E-Mail an maik.woehlert@ikem.de.

Die KIAM-Gespräche werden abwechselnd von den KIAM-Partnern (IKEM, DLR, InnoZ, Komob, SWO) veranstaltet, finden zwei bis drei Mal im Jahr statt und beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit Themen aus dem Bereich des autonomen und automatisierten Fahrens.

Teilnahme: €80,00 zzgl. 7% MwSt.

Kontakt:
Matthias Hartwig
matthias.hartwig@ikem.de
+49 (0)30 4081870 16

Maik Wöhlert
maik.woehlert@ikem.de

Programm: Link
Anmeldung: Link
KIAM-Website: Link

Kontakt

IKEM – Institut für Klimaschutz,
Energie und Mobilität e.V.