Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Klimaneutrale Industrie

Instrumente für die Dekarbonisierung der Grundstoffindustrien Stahl, Chemie und Zement

Projekt

Die Dekarbonisierung der Grundstoffindustrie ist einer der großen Herausforderungen der Energiewende. Ihr widmet sich die Studie „Klimaneutrale Industrie“, die Agora Energiewende und das Wuppertal Institut unter Beteiligung des IKEM erstellt und 2019 veröffentlicht haben.

Die in der Studie vorgestellten Politikoptionen zur Entwicklung und Markteinführung CO2-armer und CO2-freier Industrieprozesse für Stahl, Chemie und Zement wurden vom IKEM zusätzlich im Hinblick auf ihre Vereinbarkeit mit nationalem, europäischem und internationalem Recht untersucht. Die juristischen Kurzbewertung befasst sich mit den Instrumenten CO2-Mindestpreis mit Grenzausgleichsregime, Carbon Contract for Difference (CfD), Grüne Finanzierungsinstrumente, Klima-Umlage auf Endprodukte, CO2-Preis auf Endprodukte, Nachhaltige öffentliche Beschaffung, Quote für CO2-arme Materialien, Quote für grünen Wasserstoff, Änderung von Bau- und Produktnormen und Standards für recycelbare Produkte.

Publikationen

Kontakt

IKEM – Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.

Juristische Kurzbewertung von Politikinstrumenten für Dekarbonisierungstechnologien in der Industrie

Förder-/Auftraggeber: Agora Energiewende

Projektpartner: Becker Büttner Held

Laufzeit: 11/2018–10/2019