Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

SecöndLife

Das Ziel des Projekts ist die Umrüstung fossilgefeuerter Bestandsanlagen zu Wärmespeicherkraftwerken.

PCK-Raffinerie bei Nacht (© PCK Raffinerie GmbH)

Projekt

Um die Energieversorgung erfolgreich zu dekarbonisieren, ist es notwendig, die Fern- und Prozesswärmeerzeugung zeitnah auf erneuerbare Energieträger umzustellen. Ein möglicher Baustein für einen klimaneutralen Betrieb auf Basis erneuerbarer Energiequellen kann hierbei die Umrüstung fossilgefeuerter Bestandsanlagen zu Wärmespeicherkraftwerken sein. Das Forschungsvorhaben SecöndLife untersucht daher zusammen mit dem Industriepartner der PCK Raffinerie GmbH in Schwedt/Oder, welche Konzepte sich für den Umbau bestehender KWK-Anlagen für eine zukünftig klimaneutrale Versorgung mit Fern- und Prozesswärme am besten eignen.

Das IKEM unterstützt das Vorhaben mit seiner Expertise rund um die relevanten rechtlichen Rahmenbedingungen zur Sektorenkopplung. Diese bildet neben technischen und betriebswirtschaftlichen Faktoren die Grundlage für ein Bewertungstool für die Anlagendimensionierung und Energiesystemanalyse, mit dem die beteiligten Akteure Investitionsentscheidungen für Wärmespeicherkraftwerke treffen können.

Kontakt

SecöndLife – Systemische und ökonomische Potentiale zur Dekarbonisierung der Prozesswärmeerzeugung mittels Wärmespeicherkraftwerken

Förder-/Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Förderprogramm: Klimaneutrale Wärme und Kälte

Projektpartner: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Enerfinity GmbH , PCK Raffinerie GmbH , Technische Universität Berlin

Laufzeit: 01/2024–12/2026