Search
Close this search box.
Search
Close this search box.
 | January 2019

Die Bereitstellung der Schnellladeinfrastruktur für die Elektromobilität in Deutschland – Eine ökonomisch-juristische Analyse zentraler Fragestellungen und alternativer Organisationsmodelle

Download: 
External links: 
Cover Die Bereitstellung der Schnellladeinfrastruktur für die Elektromobilität in Deutschland – Eine ökonomisch-juristische Analyse zentraler Fragestellungen und alternativer Organisationsmodelle

Abstract

In dieser Studie wird die Bereitstellung von öffentlich zugänglicher Schnellladeinfrastruktur nach dem Tankstellenkonzept untersucht. Dabei werden für diese Ladeinfrastrukturart in dieser Studie mit Bezug zu verschiedenen (Organisations-)Modellen für die Bereitstellung („Bereitstellungsmodelle“) und die Umsetzung von Bereitstellungsentscheidungen („Umsetzungsmodelle“) ökonomische und juristische Analysen durchgeführt. Insbesondere wird für die verschiedenen betrachteten Modelle untersucht, ob und inwieweit bestehende verfassungs- und unionsrechtliche Regelungen eine „Sperrwirkung“ hinsichtlich der Implementierung dieser Modelle darstellen. Dabei wird insofern vornehmlich der Bund als Adressat der Analysen angesehen, als Handlungsoptionen und vor allem gesetzgeberische Optionen auf Bundesebene im Fokus der Betrachtungen stehen.

Further information

Suggested citation:
Beckers, Thorsten; Gizzi, Florian; Hermes, Georg; Weiß, Holger: Die Bereitstellung der Schnellladeinfrastruktur für die Elektromobilität in Deutschland – Eine ökonomisch-juristische Analyse zentraler Fragestellungen und alternativer Organisationsmodelle. 2019.