Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

TransHyDE – Klimaszenarien

In diesem Projekt untersucht das IKEM die Auswirkungen des Transports von grünem Ammoniak auf das globale Klima.

Containerschiff am Hafen

Projekt

Ammoniak ist ein Energieträger mit großen Potenzialen für den Einsatz in der Binnen- und Seeschifffahrt – ein Sektor, dessen Dekarbonisierung noch ganz am Anfang steht. Ziel des Forschungsvorhabens CAMPFIRE ist es, neue Verfahren für die dezentrale Erzeugung von Ammoniak auf Basis erneuerbarer Energien zu entwickeln sowie Ammoniak als maritimen Kraftstoff zu etablieren.

Im Rahmen des Teilprojektes TransHyDe beschäftigt sich das IKEM mit dem Potential von Ammoniak als Wasserstoff-Transportmöglichkeit und ist für die Berechnung verschiedener Klimaszenarien zuständig. Hierfür wird das Marktpotenzial von Ammoniak in den verschiedenen Sektoren untersucht sowie ermittelt, welche bisherigen Energieträger durch den Stoff ersetzt werden können und welche Treibhausgasemissionswerte das grüne Ammoniak haben wird. Aufbauend auf den Ergebnissen erarbeitet das IKEM verschiedene Zukunftsszenarien für eine deutschlandweites Logistikkonzept für grünes Ammoniak.

Kontakt

CF10 - Berechnung von Klimaszenarien für den Transport von Ammoniak

Förder-/Auftraggeber: Bundesministerium für Bildung und Forschung

Förderprogramm: WIR! – Wandel durch Innovation in der Region

Projektpartner: Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme, Hochschule Wismar, Inherent Solutions Consult

Laufzeit: 04/2021–03/2025

Übergeordnetes Projekt: CAMPFIRE