Technologieneutralität und ökologische Wirkung als Maßstab der Regulierung von Flexibilitätsoptionen im Energiesystem

Technologieneutralität und ökologische Wirkung als Maßstab der Regulierung von Flexibilitätsoptionen im Energiesystem

Cover Technologieneutralität und ökologische Wirkung als Maßstab der Regulierung von Flexibilitätsoptionen im Energiesystem

Zitiervorschlag

Abstract

Die Flexibilität des Energiesystems ist ein Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende. Diesbezüglich stellt der energiewirtschaftliche Rechtsrahmen und dessen Fortentwicklung eine relevante Stellschraube dar. Im vorliegenden Beitrag werden Technologien auf ihre Wirkungen beim Flexibilitätseinsatz untersucht. Das Resultat wird mit der derzeitigen Anreizsystematik des Regulierungsrahmens verglichen. Um einen ausreichenden Wettbewerb innovativer Flexibilitätsoptionen zu ermöglichen, sollte die Regulierung grundsätzlich technologieneutral ausgestaltet, aber auch mit ökologischen Kriterien flankiert werden.

IKEM-Autor:innen