Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
 | Februar 2022

Nord Stream als Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen

In: Klima und Recht, 02/2022.
Externe Links: 
ISBN: 2750-0551

Abstract

Die Gasfernleitungen Nord Stream 1 und – stärker noch – Nord Stream 2 haben dramatische energie- und sicherheitspolitische Auseinandersetzungen ausgelöst. Sie werden vor diversen nationalen, europäischen, aber auch internationalen Gerichten ausgetragen. Es fällt zunehmend schwer die Gerichtsverfahren und die unzähligen Entscheidungen in diesem Zusammenhang zu verfolgen. Der vorliegende Beitrag versucht diese gerichtlichen Auseinandersetzungen sowie die dahinterliegenden Interessen zu systematisieren und zu bewerten. Das mündet in der Frage, ob Gerichte oder gerichtsähnliche Foren überhaupt in der Lage sind, diesen
hochpolitischen Konflikt mit weltpolitischer Bedeutung auf der Grundlage von Recht zu befrieden. Zweifel sind hier durchaus angebracht.

Verwandte Projekte

IKEM-Autor:innen

Prof. Dr. Michael RodiQuelle: IKEM/Jule Halsinger

Weitere Informationen

Zitiervorschlag:
Rodi, Michael: Nord Stream als Gegenstand gerichtlicher Auseinandersetzungen. In: Klima und Recht, 02/2022. 2022.