Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

CollERS2

CollERS2 ist eine länderübergreifende Initiative zur Erforschung und Förderung von elektrischen Straßensystemen zur Dekarbonisierung des Güterschwerlastverkehrs.

Symbolbild Ladeinfrastruktur für LKW

Projekt

Elektrische Straßensysteme (ERS) sind Infrastrukturen – z.B. Oberleitungen oder induktive Ladetechnologien – mit denen Elektrofahrzeuge während der Fahrt mit Energie versorgt werden können. Diese Systeme haben das Potenzial, insbesondere im Schwerlastverkehr zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen im Verkehr beizutragen.

Das Projekt CollERS2 will die bisherigen Erfahrungen mit ERS zusammentragen und eine Strategie für eine grenzüberschreitende Einführung von ERS und die Schaffung eines europäischen Kernnetzes entlang der TEN-T-Korridore entwickeln.

Hierfür werden im Rahmen des Projekts Ergebnisse aus aktuellen Feldversuchen in Schweden und Deutschland sowie aus begleitender Forschung ausgewertet. Das IKEM übernimmt die Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen. Die gesammelten Erkenntnisse dienen als Grundlage zur Entwicklung von konkreten Handlungsempfehlungen.

Ergebnisse

Im Rahmen des Projekts hat das IKEM an zwei Diskussionspapieren mitgewirkt. Während sich das erste Diskussionspapier auf die internationale Ausweitung von Elektrostraßensystemen fokussiert, widmet sich das zweite Diskussionspapier der erforderlichen Regulierung für eine erfolgreiche Umsetzung von ERS-Technologien.

Meldungen

Publikationen

Kontakt

CollERS2 – Swedish German research collboration on Electric Road Systems

Förder-/Auftraggeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Förderprogramm: Erneuerbar mobil

Projektpartner: Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung , Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg, Öko-Institut

Laufzeit: 05/2021–05/2023